Gemütliches Miteinander          


 
#1

Lachs

in Lebewesen 04.03.2012 21:51
von Manuela HH • Mitglied | 871 Beiträge | 871 Punkte

Lachs

Der Lebenszyklus der Lachse beginnt und endet in den Zuflüssen der Ostsee.
Sie bringen ihren Nachwuchs dort zur Welt, weil er schnell fließendes, kaltes Wasser benötigt, denn dieses enthält mehr Sauerstoff und ist sauberer. Kleine Larven wachsen dort zu Junglachsen heran; danach wandern sie für zwei bis drei Jahre über den Rhein und die Nordsee in die Ostsee.
Zum Laichen kehren sie wieder in ihre Heimatflüsse zurück.

Ein bis zwei Jahre bleiben Junglachse in ihrem Heimatfluss. Sie vertilgen Wasserflöhe und kleine Krebse.
Später fressen sie neben kleineren Fischen auch ihre eigenen Geschwister. Nur einer von hundert Junglachsen überlebt. Die silbrigen Fische, so lang wie ein Bleistift, prägen sich den Geruch ihres Heimatgewässers ein und wandern Richtung Ostsee.

Lachse in der Ostsee schwimmen immer nahe der Meeresoberfläche, höchstens zehn Meter tief. Sie fressen viel und wachsen erst hier richtig aus; mit eineinhalb Metern Länge bringen sie bis zu 40 Kilogramm auf die Waage. Für die Paarung schwimmen sie wieder zurück in ihre Heimatflüsse. Ihr Geruchssinn zeigt ihnen den Weg.

Wie Lachse ihren Weg nach Hause finden, ist noch nicht geklärt. Forscher vermuten eine Art chemisches Gedächtnis, in dem sich der Lachs chemische Substanzen seiner Umgebung einprägt. Wahrscheinlich richten sich Lachse auch nach der Sonne und nach Strömungsreizen.


*Die Rechtschreibfehler die ihr findet, dürft ihr behalten*
nach oben springen



Otik Counter








Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Candy73
Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste , gestern 63 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 740 Themen und 3152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 166 Benutzer (10.10.2013 13:09).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen