Gemütliches Miteinander          


 
#1

Sandrundel

in Lebewesen 04.03.2012 21:56
von Manuela HH • Mitglied | 871 Beiträge | 871 Punkte

Sandgrundel

Die fingergroßen Fische bewohnen Sand- und Schlickstrände, bis hoch zur Südküste Finnlands.
Sie haben einzigartige Überlebensstrategien entwickelt.
Mit ihren Brustflossen können sie sich auf kleinen Steinen festsaugen, um nicht von der Strömung davon getrieben zu werden.
Je nach Situation ändern sie blitzschnell ihr Verhalten: Eine Sandgrundel greift jede Nachbar-Grundel an, die ihrem Nahrungsrevier am Meeresboden zu Nahe kommt. Droht aber Gefahr, schließen sich Grundeln in Sekunden zu einem engen Schwarm zusammen. Sie steigen gemeinsam ins freie Wasser auf und verwirren ihre Gegner.

Ein Sandgrundel-Männchen imponiert einem Weibchen, wenn es sich fürsorglich um den Nachwuchs kümmert. Sind die Weibchen in Sichtweite, graben sie engagiert eine Laichhöhle unter einer leeren Muschelschale. Oder sie wedeln den Eiern mit ihren Brustflossen frisches sauerstoffreiches Wasser zu. Sobald sich aber das Weibchen abwendet, verflüchtigt sich oft auch die väterliche Fürsorge. Das Männchen frisst die Eier auf.


*Die Rechtschreibfehler die ihr findet, dürft ihr behalten*
nach oben springen


Otik Counter








Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Candy73
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste , gestern 70 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 740 Themen und 3152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 166 Benutzer (10.10.2013 13:09).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen