Gemütliches Miteinander          


 
#1

Gefährlicher Medikamenten-Mix

in Warnungen & Wichtige Hinweise 26.03.2012 16:52
von Manuela HH • Mitglied | 871 Beiträge | 871 Punkte

Manchmal können scheinbar harmlose Medikamente, die falsch kombiniert sind, tödlich sein.

Wir nehmen Medikamente, wenn es uns schlecht geht, in der Hoffnung, das es uns bald wieder besser geht.

Doch je älter wir werden um so mehr Medikamente nehmen wir regelmässig ein, da im Alter selten eine Krankheit alleine kommt.

Herzschwäche, Rheuma, Cholesterin, Diabetes u.v.m., daraus kann ein gefährlicher Medikamenten-Mix entstehen.

Viele Pillen und Medikamente passen nicht zusammen...sie stärken oder schwächen die Wirkung eines Präperates.

So kann z.B. ein Schmerzmittel die Wirkung eines Blutverdünners vervielfachen und zu einer Hirnblutung führen.

Jährlich werden in Deutschland etwa 300 000 Menschen wegen dem gefährlichen Wechselwirkungen im Krankenhaus behandelt und bis zu 57 000 Patienten sterben daran.

Bei einigen Medikamenten sind die Wechselwirkungen nicht so dramatisch. Manchmal reicht es aus, wenn man sie zeitversetzt nimmt.

Daher ist es sinnvoll, das man einen Hausarzt hat, bei denen alle Informationen über die verschriebenen Medikamente, auch von Fachärzten zusammenlaufen.

Ebenso auch eine Apotheke hat, wo man regelmässig seine Medikament holt. Viele Apotheken listen die Medikamente ihrer Patienten auf und können so einen gefährlichen Medikamenten-Mix verhindern.

Wichtig ist es auch, das man eine Medikamentenverordnungsliste bei sich hat, wenn man neue Ärzte/Fachärzte aufsucht.

Hier eine kleine Liste der Arzneistoffe:

ACE-Hemmer (gegen Bluthochdruck).......................Antirheumatika vermindert die blutdrucksenkende Wirkung

Blutgerinnungshemmer............................................Acetylsalicylsäure (ASS) verstärkt die Wirkung. Blutungsgefahr

Ibuprofen(Arzneistoff) (gegen Fieber,Schmerzen)........Cortison, verstärkt die negative Wirkung auf die Magenschleimhaut

Digitalisglykoside (bei Herzschwäche)......................Glukokortikoiden gegen Rheuma. Verstärken Wirkung des Herzmittels

Antibabypille und Cholesterinsenker.........................Johanniskraut senkt die Wirksamkeit der Medikamente herab

Sympathomimetika (gegen Depressionen).........................Betablocker gegen Bluthochdruck. Gefahr von Blutdruckanstieg.


Dies ist natürlich nur eine klitze kleine Auswahl in unserem riesigen Medikamentenangebot.

Wichtig ist natürlich auch, das der Beipackzettel immer gelesen wird.

Hinzu kommen noch einzelne Rückrufaktionen von Medikamenten, die gefährliche Nebenwirkungen haben.

Hier eine Liste der Risikomedikamenten


Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukten bfarm veröffentlich regelmässig sog. Rote-Hand-Briefe.

Hier der Link der Rote-Hand-Briefe hier noch ein zweiter Link: Rote-Hand

Wichtige Arzneiinformationen gibt es auf folgener Seite: ifap

Die deutsche Internet Apotheke gibt auch regelmässig Arzneimittelmeldungen heraus.

Der Arzt unterliegt der Aufklärungspflicht, die aber von der Krankenkasse nicht bezahlt wird. Leider. Daher muss jeder Mensch,seine Freunde und Familie mit ein Auge auf die verschriebenen Medikamente blicken und ggf. beim Arzt nochmals nachfragen.

Hier noch ein älteres Video von 2008 über: Die Gesundheitsfalle - Tödliche Pillen

@M.Mueller


*Die Rechtschreibfehler die ihr findet, dürft ihr behalten*
zuletzt bearbeitet 24.07.2012 12:05 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tetanus - Wundstarrkrampf
Erstellt im Forum Impfungen von Andrea
0 24.10.2014 12:45goto
von Andrea • Zugriffe: 505
Depressionen - Symptome
Erstellt im Forum Allgemeines & Tipps von Andrea
0 17.06.2014 14:40goto
von Andrea • Zugriffe: 810
Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"
Erstellt im Forum Naturheilmedizin von Andrea
77 06.06.2017 20:37goto
von copper • Zugriffe: 109770

Otik Counter








Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Candy73
Besucherzähler
Heute waren 32 Gäste , gestern 68 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 740 Themen und 3152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 166 Benutzer (10.10.2013 13:09).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen