Gemütliches Miteinander          


 

#31

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 08.07.2014 15:16
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Schnecke, schön, daß Du Dich einklinkst. Den Saft stelle ich auf die gleiche Art her, wie Du, fülle diesen in einen Plastikbehälter und lasse ihn einfach im Kühlschrank stehen.
Bis heute hatte ich noch keine Probleme mit der Haltbarkeit , wichtig ist nur, daß das Wasser immer abgekocht ist. Soviel ich weiß. wird Knoblauch auch zur Konservierung benutzt also ist Alkohol eigent-
lich nicht erforderlich. Aber vielleicht solltest Du es einfach mal ausprobieren und uns das Ergebnis mitteilen.
An Deiner Stelle würde ich Deinen Arzt fragen, ob Du Macumar mit dieser Knoblauch-Zitronen-Kur kombinieren kannst. Knoblauch hat u.a. die Eigenschaft, Blut zu verdünnen.
Mir wurde ASS zur Blutverdünnung verschrieben.
Hatte große Probleme damit und ich habe anstelle des Medikamentes mit der Kur begonnen. Meine Blutwerte sind bestens und mein Blutdruck bewegt sich im oberen Normalbereich - also
keine Medikamente mehr. Aber den Wechsel zu dieser Kur nahm ich nur in Absprache mit meinem Hausarzt vor !!!
Soviel zu meiner "Erfahrung" mit der Kur. Was ich noch anmerken möchte-- ich wurde in den ersten Monaten auf verstärkten Knoblauchgeruch hingewiesen. Jetzt mixe ich noch ein daumen-
großes Stück frischen Ingwer darunter--- es hat ein wenig geholfen.
Würde mich freuen, von Deinen weiteren Erfahrungen zu hören!
Gruß an Dich und alle in diesem Forum --- Smutje


nach oben springen

#32

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 24.10.2014 10:09
von Andrea • Administratorin | 613 Beiträge | 2095 Punkte

Hallo Schnecke, Hallo Smutje,

entschuldigt bitte , leider fiel ich ja lange aus, dann war hier auch viel im Umbau,
aber ich sah eure Beiträge auch nicht. Und denke mir jetzt vielleicht, das meine
Antworten zu spät kommen, ich versuche es trotzdem.

Ich werde wieder mehr den Knobi-Strang im Auge behalten, und gelobe
Besserung

Zuerst muss ich wieder betonen, hier gibt es keine medizinischen Tipps Schnecke,
bitte frage deinen Arzt ob du die Kur machen darfst und ob es sich mit deinen
Medikamenten verträgt!


@Schnecke, ich habe jetzt auch überhaupt keinen Plan, wie riesig deine Knoblauchzehen
waren, und ich verstehe auch überhaupt nicht, wie du auf sooo viel Flüssigkeit
gekommen bist, da wir nur 1 Liter nehmen?

Bitte macht da kein Alkohol rein, das geht ja überhaupt nicht , Smutje schrieb das auch
schon so schön, wenn der Trunk alle ist, muss er neu gemacht werden. Der Trunk wird NUR
in "Glas" aufbewahrt, in Plastik kann es Schimmel bilden, was man nicht immer sehen kann.

Der Trunk muss nicht unbedingt erhitzt werden, aber es zieht sich nach dem erhitzen
nicht mehr alles zusammen . Wer es schafft, kann den Trunk auch ohne erhitzen
trinken. Boah, ich denke schon wieder an die Zitronen, und fühle mich wie ein Lama .

@Smutje, dein Tipp ist gut mit dem Ingwer, aber später kommt doch der Knoblauch auch
durch die Poren gekrochen, riecht man dieses dann auch nicht mehr so? Obwohl, wenn
man den Trunk kurz sprudeln lässt, sollte man auch nicht mehr so riechen. Wie oft machst
du im Jahr deine Knobi Kur? Ich finde es ja wirklich Klasse was du so positives mit der Kur
erreicht hast, gerade wenn es so gut hilft, das du keine Medikamente mehr brauchst.


Liebe Grüße Andrea


Meine geschriebenen Artikel, wie auch meine Antworten zu medizinischen Fragen,
stellen nur meine persönlichen laienhaften Meinungen und Erfahrungen dar, und sind
nicht als medizinischer Indikator zu sehen. Medizinische Beratungen, wie auch
medizinische Ratschläge wird es hier nicht geben, dafür frage bitte deinen Arzt.
nach oben springen

#33

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 28.10.2014 10:32
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Andrea und alle Knofli-Zitronenkur Freunde,
Andrea ich gebe Dir vollkommen Recht mit Deinem Hinweis, daß in diesem Forum keine medizinischen Ratschläge erstellt werden -- jeder muß selbst wissen, was er tut.
In meinem Bekanntenkreis werde ich immer wieder auf diese Kur angesprochen und gefragt, wie sie hergestellt und eingenommen wird. Auskunft gebe ich bereitwillig gerne,
empfehle aber jedem, sich mit seinem Hausarzt kurzzuschließen, um evtl. Unverträglichkeiten auszuschließen. Ich denke dabei an die Kombination mit blutverdünneneden
Medikamenten, was zu Komplikationen führen könnte.
So, nun zu Deiner Ingwer-Frage : Du hast recht--nach einer gewissen Zeit (ca.3-4 Std.) riechst Du aus den Poren. Ingwer (sehr gesund) dämpft nach der Einnahme
etwas den Mundgeruch. Das ist eigentlich alles.
Ich mache diese Kurt jetzt seit Anfang 2014 - bis heute. Nach dem Verbrauch einer Charge pausiere ich für mind. 1 Woche. Für mich ist diese Kur Ersatz für blutverdünnende
Medikamente, da ich diese nicht vertrage. Die letzte ärztliche Kontrolle ergab beste Werte und mein Hausarzt hat keinerlei Bedenken, daß ich damit weitermache.
Viele gesundheitliche Probleme lassen sich mit den einfachsten Mitteln lösen--- das Meiste fängt im Kopf an !!!!
So, Andrea, fein Daß Du dieses Thema mal wieder aufgegriffen hast--
sei Du und alle anderen im Forum herzlichst gegrüßt--
smutje


nach oben springen

#34

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 01.12.2014 07:11
von Dirk • Mitglied | 107 Beiträge | 113 Punkte

Hallo Smutje,

hast du schon gesehen, dieses Jahr gibt es keinen Adventskalender von Andrea, kann es natürlich verstehen. Cool wie du diesen Trunk tapfer täglich trinkst, Andrea und Manuela hatten damals sehr zu kämpfen mit dem Trunk, die beiden Damen taten mir richtig leid. Weiter so

Gruß Dirk


nach oben springen

#35

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 04.12.2014 08:31
von Andrea • Administratorin | 613 Beiträge | 2095 Punkte

Hallo Smutje,

ich finde es auch immer wieder klasse, wie du so mit dem
Trunk klar kommst und ihn immer wieder aufs neue so
Tapfer trinkst. Und du hast vollkommen recht, ein gesunder
Mensch würde weniger auf die Idee kommen diese Kur
zu machen, daher ist es immer sehr wichtig mit seinem
Arzt darüber zu sprechen.

Liebe Grüße Andrea


Meine geschriebenen Artikel, wie auch meine Antworten zu medizinischen Fragen,
stellen nur meine persönlichen laienhaften Meinungen und Erfahrungen dar, und sind
nicht als medizinischer Indikator zu sehen. Medizinische Beratungen, wie auch
medizinische Ratschläge wird es hier nicht geben, dafür frage bitte deinen Arzt.
nach oben springen

#36

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 11.12.2014 11:24
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Dirk,
die Kur wird auch weiterhin Bestandteil meiner Prophylaxe sein. Mein Hausarzt hat keinerlei Bedenken. Zum Blutdrucksenken und zur Blutverdünnung reicht´s bei mir allemal.
Leider bin ich erst seit Frühjahr Mitglied in diesem Forum und hatte dadurch noch nicht die Möglichkeit, den so häufig gepriesenen Adventskalender von Andrea anzuschauen.
Vielleicht klappt es ja in 2015. Ich bin sehr neugierig darauf. Man muß ja berücksichtigen, daß Andrea momentan viel "um die Ohren " hat.
Ich würde mich freuen, von Dir mal wieder zu hören.
Sei gegrüßt, eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für 2015 !!!!!
Gruß Smutje


nach oben springen

#37

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 11.12.2014 11:53
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo liebe Andrea,
wie Du sicher gelesen hast, hat Dirk mich u.a. auf das Thema "Andrea´s Adventskalender" angesprochen. Leider habe ich noch keinen gesehen. Diesbezüglich schlummert in mir immer noch das Kind.
Jedes Jahr bekomme ich von meiner Frau zur Adventszeit einen Kalender geschenkt -- immer noch so einen wie früher--mit viel losen "Silberglitzer" besprüht. Jeden Morgen öffne ich ein Türchen usw. ....
Es würde mich freuen, wenn Du im nächsten Jahr etwas mehr Zeit hättest und so einen Kalender erstellen könntest. Ich wäre bestimmt ein großer Fan.
Im Moment fehlt mir leider die Zeit, mich öfter "einzuklinken". Meine Tochter hat gerade ihre Praxis eröffnet, da ist viel zu tun. Du kennst ja den Spruch : "Papa kannste ma gerade"!!!
Wenn alles läuft, werde ich im Januar, spätestens Februar, wieder häufiger in der Leitung sein.
Eine besinnliche Weihnachtszeit und keinen Stress, außer dem Stress der auch Spaß macht.
Alles Gute -- Smutje


zuletzt bearbeitet 11.12.2014 11:53 | nach oben springen

#38

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 15.12.2014 23:49
von momo
avatar

man sollte unbedingt bio zitronen verwenden, da die "normalen" gespritzt sind und dass geht ja dann schon wieder auf die leber! und dass wollen wir nicht! wir wollen frei sein von
giften. außedem bei der zuberreitung immer darauf achten, dass kein metal an die tinktur kommt. sprich: einen plastiksieb verwenden, nur einen holzlöffel zum umrühren und einen email
kochtopf verwenden. durch diese schwermetalle kommt schon wieder gift in unseren körper!
der geschmack ist gewöhnungsbedürftig, ich weiß..
aber medizin soll nicht schmecken, sie soll wirken!
grüße momo

nach oben springen

#39

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 20.12.2014 09:34
von Andrea • Administratorin | 613 Beiträge | 2095 Punkte

Hallo lieber Smutje,

ich freue mich, wenn ich hin und wieder dich hier lese, auch ich kann hier nicht
täglich sein, so ist es alles gut. Gerne werde ich versuchen im nächsten Jahr
wieder einen Adventskalender für euch zu erstellen, dafür brauche ich dann
aber Material, 24 Tage müssen ja irgendwie befüllt werden . Sonst war
es eigentlich so, das so mancher hier eigene Gedichte, Geschichten und eigene
Bilder zur Verfügung stellte, womit man auch kein Urheberrecht verletzte. Bitte
verseht eure eigenen Sachen mit einem Copyright, gerade eure Bilder.

Wenn ihr Material zur freien Verfügung habt, könnt ihr mir dieses gern schicken,
auch jetzt schon, ich werde es dann im Ordner für 2015 ablegen.

Hier ist der Link zum Adventskalender 2013, könnt ihr mal einen Blick werfen :

Hier klicken...



Hallöchen Momo,

schön das du her gefunden hast. Du hast natürlich mit deinen Argumenten recht, und es
sind sehr gute Tipps bei, auch hast du mich jetzt zum Nachdenken gebracht, weil ich sehr
über das Argument der Kochtöpfe gestolpert war. Ich schaute gleich mal im Internet nach
und wurde sogar fündig, ich hatte mich sogar ziemlich erschrocken zu was für Reaktionen
es kommen kann, wenn die Belastung vom Nickel zu hoch wird. Natürlich achtete ich immer
irgendwie darauf das ich äußerlich nicht mit Nickel in Kontakt komme, da ich echt extrem
gleich los blühe, aber ich hätte nicht daran gedacht, das es auch Kochtöpfe, Wasserkocher
und vieles mehr betrifft. Nun verstehe ich natürlich auch warum ich diverse Erscheinungen ohne
Gründe hatte, wie zum Beispiel hin und wieder diese Müdigkeit. Oft dachte ich dann nach, ey,
warum bist du Müde, du hast lange und gut geschlafen, was mich natürlich manches Mal
einschränkte, aber es gab keine logische Erklärung dafür. Oft traten auch andere von den
aufgezählten Dingen bei mir auf, für die ich nie eine Antwort fand.

Bei einer größeren Belastung können auftreten:

Müdigkeit, Ausschläge und Ekzeme, Depressionen, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Schwitzen, Kopfschmerzen, erhöhte Temperatur, Bauchschmerzen, Blähbauch, Durchfall


Mein ganzes Leben habe ich schon eine Nickelallergie, aber tat es immer ab, bla bla, hat ja
fast jeder. Aber ich hatte es immer so schlimm, eine gewisse Zeit einen Schlüssel in der Hand,
und mir fiel die Hand vor lauter Blasen ab, und dann ging alles auf. Sogar der Test damals
musste sofort abgebrochen werden, weil an der Stelle sofort eine Blase kam. Ich werde jetzt
versuchen einiges zu Überdenken, als erstes werde ich mich wohl vom Wasserkocher
verabschieden, der soll wohl das meiste und ständig an Nickel frei geben. Mir fallen gerade
wieder Situationen ein, ich stehe früh ausgeschlafen auf, trinke einen Kaffee schon ein paar
Tassen Tee, und wurde wieder Müde, bekam hin und wieder Ausschläge am Brustkorb,
mein Gesicht wechselte ständig die Farben. Bei Töpfen passiert es wohl erst so extrem, wenn
sehr Säurehaltiges gekocht wird, wie natürlich Sauerkraut.

Einmal als Teenager wollte ich mal eine andere Creme fürs Gesicht testen, ich trug die Creme auf,
keine 5 Minuten später löste sich fast meine Haut im Gesicht auf, und ich landete per Notfall im
Krankenhaus. In den nächsten Tagen nässte ständig mein Gesicht nach, und ich konnte nur
Hilflos mein Gesicht mit Tüchern tupfen. Hinterher erfuhr ich das natürlich auch in Kosmetikprodukten
Nickel drin ist, aber musste noch viele solcher nicht so netten Erfahrungen machen, so mal
auf die schnelle Lidschatten probiert, ohne an die Folgen zu denken, eine Woche dicke Augen.

Noch was ganz wichtiges, wer im Sommer denkt, er bekommt kleine Bläschen an den Händen
wegen der Hitze, sollte im eigenen Interesse einen Hautarzt aufsuchen und einen Test machen
lassen. Denn wenn die Nickelbelastung im Körper zu hoch ist (durch Nickel auch in Lebensmitteln)
können diese permanente Bläschen an den Händen verursachen. Ich finde es sehr wichtig wenn
man es weiß, so kann man einiges selbst ändern, um den Körper auch zu entlasten.

Ich fand hier noch einen interessanten Link zum Thema Wasserkocher:

Hier klicken - Verbraucherschutz

Allen, die sich jetzt aber so langsam wieder auf den Weg zur Knobi-Kur machen, wünsche ich
viel Erfolg

Liebe Grüße Andrea


Meine geschriebenen Artikel, wie auch meine Antworten zu medizinischen Fragen,
stellen nur meine persönlichen laienhaften Meinungen und Erfahrungen dar, und sind
nicht als medizinischer Indikator zu sehen. Medizinische Beratungen, wie auch
medizinische Ratschläge wird es hier nicht geben, dafür frage bitte deinen Arzt.
zuletzt bearbeitet 20.12.2014 11:48 | nach oben springen

#40

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 23.02.2015 18:24
von Gast
avatar

Hab' auch schon so eine "Ausbeute" gehabt, weil ich die Masse immer sehr fein püriere und nicht durchsiebe. Ich habe alles in dunkle Flaschen abgefüllt, nicht ganz voll und eingefroren.
Hat prima geklappt. Ich nehme jeden Tag ein Schnapsglas voll, lt. Orthopäde ist das sehr gut, weil im Knofel und auch in Zitronen u.a. entzündungshemmende Stoffe sind.
Grüsse und viel Erfolg Cede

nach oben springen

#41

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 16.03.2015 07:06
von Andrea • Administratorin | 613 Beiträge | 2095 Punkte

Hallöchen Cede,

isch begrüße dich hier ganz lieb.

Dein Beitrag interessiert mich natürlich wieder mehr, lächel.
Wie ich lese, nimmst du dunkle Flaschen, um sie dann einzufrieren?
Wie geht das? Was ist das für ein Material?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns schreiben würdest,
ob die Knobi Kur auch bei dir geholfen hat, weil es für andere
Ratsuchende sehr Hilfreich sein kann.

Liebe Grüße Andrea


Noch eine neue Info, für alle die es noch nicht wissen:

Wenn aus der Knoblauchzehe der Stift innen entfernt wird, sollte man
nicht mehr nach Knoblauch riechen. Aber ein bissl Ingwer ran, und dann
sollte der letzte Duft verflogen sein. Es ist zwar viel Arbeit, gerade wenn ein Trunk
gebraut wird, aber es lohnt sich wirklich. Ich esse seit langer Zeit jeden
Tag Knoblauch, und es gibt keine Beschwerden mehr.

Auch keine Vampire mehr , statt dessen manches mal eine Teufelin

Psssst....


Meine geschriebenen Artikel, wie auch meine Antworten zu medizinischen Fragen,
stellen nur meine persönlichen laienhaften Meinungen und Erfahrungen dar, und sind
nicht als medizinischer Indikator zu sehen. Medizinische Beratungen, wie auch
medizinische Ratschläge wird es hier nicht geben, dafür frage bitte deinen Arzt.
nach oben springen

#42

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 18.04.2015 22:29
von Peanut2004
avatar

Hallo!
´Mache jetzt auch seit zwei Wochen diese Kur. Mein Stuhlgang hat sich super eingependelt, kann inzwischen fast jeden Tag (früher nur alle drei Tage). Dafür hat sich meine Akne im Gesicht und im Dekoltee deutlich verschlimmert, was mich ziemlich aufregt, da sie eigentlich komplett verschwunden war. Das hängt sicher zusammen, oder?

LG Peanut

nach oben springen

#43

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 20.04.2015 09:50
von Heidi
avatar

Hallo Peanut, frage doch deinen Arzt was das sein kann, vielleicht verträgst du was nicht. Ich mache die Kur auch gerade. Das Tagebuch hilft mir dabei. Grüße Heidi

nach oben springen

#44

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 05.05.2015 17:20
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo liebe Andrea, ich hoffe Du und alle anderen im Forum erfreuen sich bester Gesundheit. Nach allzulanger "Abstinenz" bin ich sehr angetan über die rege Beteiligung an diesem
Thema. Mittlerweile sind einige meiner Bekannten auf diesen Zug aufgesprungen und die meißten--nicht alle--sind begeistert. Die anderen stören sich an den Geruchskommentaren
Ihrer Mitmenschen. Jedem das seine!! Wenn ich darüber nachdenke, welchem Industrie-u.Abgasgestank wir Tag für Tag ausgesetzt sind, sollte diese kleine Unannehmlichkeit nicht
erwähnenswert sein. Sonntag habe ich den Rest der letzten Charge verbraucht - werde in 14 Tagen wieder neu beginnen. Mein Arzt ist von meinen Werten begeistert!
Peanut, Du hast uns etwas über Verdauungsstörungen berichtet -- vielleicht kannst Du uns in naher Zukunft etwas über den Werdegang mitteilen--würde mich sehr interessieren.
So, das war`s ! Ich wollte mich nur mal wieder melden und nachschauen, wie es der Runde geht.
Liebe Grüße --smutje--


nach oben springen

#45

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 02.06.2015 06:39
von Andrea • Administratorin | 613 Beiträge | 2095 Punkte

Lieber Smutje,

isch freue mich sehr, dich mal wieder hier zu sehen. KLASSE, deine Fortschritte....

Wie geht es dir allgemein und als Opa, lächel?

Mir geht es sehr gut, zu mehr Einzelheiten werde ich mir hier im Forum mal in Ruhe eine andere
Kategorie suchen, es würde den Rahmen sprengen, kadüsch

Zu dem allgemeinen Geruchsproblem gibt es den Trick, innen den Stift der einzelnen Zehen
zu entfernen. Er ist ölig und Schuld am Geruch, es soll sich auch nichts an der Wirkung
verändern, wenn man diesen entfernt...

Herzlichst, Andrea


Meine geschriebenen Artikel, wie auch meine Antworten zu medizinischen Fragen,
stellen nur meine persönlichen laienhaften Meinungen und Erfahrungen dar, und sind
nicht als medizinischer Indikator zu sehen. Medizinische Beratungen, wie auch
medizinische Ratschläge wird es hier nicht geben, dafür frage bitte deinen Arzt.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Knoblauch
Erstellt im Forum Gemüse & Salate von Andrea
0 16.03.2015 07:13goto
von Andrea • Zugriffe: 924
Roman - Die Stimme - Judith Merkle Riley
Erstellt im Forum Bücher von Manuela HH
0 23.09.2012 11:26goto
von Manuela HH • Zugriffe: 793
Hanne Haller - Rezept - Spaghettisauce
Erstellt im Forum Rezepte von Manuela HH
0 10.08.2012 19:17goto
von Manuela HH • Zugriffe: 726
Oh weia - Oh weia - Zucchini-Creme-Suppe mit Croutons
Erstellt im Forum Suppen & Eintöpfe von Manuela HH
9 14.08.2012 21:02goto
von Manuela HH • Zugriffe: 860

Otik Counter








Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Candy73
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste , gestern 71 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 740 Themen und 3152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 166 Benutzer (10.10.2013 13:09).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen