Gemütliches Miteinander          


 

#61

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 09.01.2017 13:26
von lilou
avatar

Hallo zusammen,

sagt mal, was passiert eigentlich mit dem Kalk, dass sich durch die Kur von den Aterien etc löst?

Grüße
Aytac

nach oben springen

#62

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 15.01.2017 21:58
von copper
avatar

Hallo zusammen, ein gesundes neues Jahr wünsche ich euch.
Ich habe wieder mit der nächsten Kur angefangen. Zuerst habe ich es mit der ganz harten Mischung versucht und alles nur kalt gemixt. Das war dann doch zu hart. Ich habe jedes mal Magenschmerzen bekommen. daraufhin habe ich alles noch einmal aufgekocht. Jetzt ist es ohne Probleme genießbar. Dafür sind ein paar Vitamine geschreddert. Ich glaube auch nicht, dass es der Knoblauch ist, sondern die Zitronenschale. Denn mit Knoblauch allein habe ich keine Probleme.
Gesundheitliche Veränderungen habe ich bis jetzt noch nicht bemerkt. Ich kann aber auch nicht in meine Adern sehen.
Ich melde mich wieder, wenn ich etwas zu berichten habe.

nach oben springen

#63

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 04.02.2017 21:04
von copper
avatar

schade, hier ist nicht besonders viel los.
Ich habe jetzt die 2. Kur hinter mir. Ich bemerke keine körperlichen Veränderungen.
Meine nächste Blutuntersuchung ist erst im März. Ich melde mich

nach oben springen

#64

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 10.02.2017 13:26
von Tanja
avatar

Hallo!! Ich bin zufällig auf diese Seite hier gestoßen da ich gerne diese Kur ausprobieren möchte 😊

Leider habe ich einen Fehler gemacht und die zitronen geschält ....weiß ich ob das schlimm ist ?!?!

Ich habe 1Liter für mich im Kühlschrank aufbewahrt aber kann ich ihn wirklich 3 Wochen so bewahren?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Lieben dank
Gruß Tanja

nach oben springen

#65

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 16.02.2017 19:41
von copper
avatar

Hallo Tanja,
das Schälen ist nicht schlimm. Ist meiner Meinung nach auch bekömmlicher.
Ich werde es das nächste Mal auch ohne Schale probieren.
Viel Erfolg bei der Kur.
Gruß Bruno

nach oben springen

#66

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 09.03.2017 21:41
von copper
avatar

Ich habe heute meine Cholesterin-Werte bekommen.
Ich nehme Atavastatin 40 mg als Cholesterinsenker. Bei meiner letzten Blutuntersuchung war ich im LDL bei 102. Als KHK Patient wollte mein Hausarzt den Wert unter 100 senken. Er wollte erst die Dosis der Tabletten auf 60 mg erhöhen.Ich habe ihm von der Knoblauchkur erzählt. Darauf hin bin ich bei der Medikation von 40 mg geblieben. Das war im Dezember 2016.
Ich habe heute meine Werte bekommen. Ich bin im LDL bei 83. Also deutlich gesenkt und das obwohl ich die Kur Ende Dezember und die 2. bis Mitte Februar gemacht habe. Die nächste Kontrolle ist im Juni. Bis dahin werde ich den Cholesterinsenker halbieren und die Knoblauchkur wiederholen. Mal sehen, ob es auch mit weniger Chemie geht.
Ich berichte wieder, wenn es etwas Neues gibt.
Gefühlt, habe ich keine Änderung an mir verspürt. Es geht mir weder besser noch schlechter. Aber die Blutwerte sprechen für sich.
Ich hoffe, ihr habt die gleichen Erfolge
Gruß Copper

nach oben springen

#67

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 10.03.2017 12:11
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Tanja, gestern habe ich zum x.-mal seit fast vier Jahren diesen Trunk zubereitet. Gerade die Zitronenschale ist ein wichtiger Teil. Die Bio-Zitronen werden gut abgewaschen und anschließend
mit einem Sparschäler (Kartoffel) geschält. Die Schale, die Knoblauchzehen und der Ingwer werden zerkleinert und mit kochendem Wasser - ca. 1,5 Ltr.- übergossen. Etwa 24 Stunden stehen lassen,
ein Sieb mit einem sauberen Küchentuch auslegen und den Sud durchseihen, das Tuch mit der Masse kräftig ausdrücken. Die geschälten Zitronen auspressen, den Saft einrühren, das Ganze
in Glasflaschen mit Bügelverschluss, oder and. luftdicht verschließbare Behälter, abfüllen. Ab in den Kühlschrank, hält so lange , bis der Trunk verbraucht ist. Meine Frau und ich trinken jeden Morgen
ein Schnapsglas und fühlen uns seitdem "sauwohl". Ich hoffe, Du hast weiterhin Spaß an der Sache und bleibst dabei.
Liebe Grüße an Dich und alle anderen im Forum
smutje


nach oben springen

#68

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 03.04.2017 23:57
von Copper
avatar

Hallo Smutje,
ich habe dein Rezept etwas geändert und bin damit zufrieden:
30 Knoblauchzehen geschält, mit 1/4 Liter Wasser ganz fein mixen.
1/2 Liter Wasser aufkochen, den Knoblauch dazu geben und kurz aufkochen lassen.
Das Ganze abkühlen lassen.
5 Bio Zitronen mit dem Sparschäler abschälen. Damit wird nur das Gelbe der Zitrone verwendet.
Die geschälten Zitronen auspressen.
Die Zitronenschale mit dem Zitronensaft fein mixen. 500 gr Honig dazu geben und kurz mixen.
Alles zusammen mischen, in Flaschen abfüllen und im Kühlschrank kalt stellen.
Der Honig macht das Ganze etwas bekömmlicher.
Durch das Aufkochen des Knoblauchs ist er milder und riecht nicht so stark.
Die guten Bestandteile von Honig und Zitrone bleiben erhalten, da sie nicht aufgekocht werden.
Ich siebe nichts heraus. Lustig ist, dass der Drink am nächsten Tag hellgrün wird. (Keine Ahnung warum)
Ich nehme den "Schnaps" täglich am Abend. Bis jetzt gibt es keine Reklamationen meines Umfeldes.
Die gesundheitlichen Aspekte habe ich oben schon beschrieben. Ich bin gespannt auf die nächsten Blutwerte im Juni.
Gruß Copper

nach oben springen

#69

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 04.04.2017 18:19
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Copper, daß ich als " alter Hase" noch nicht auf die Idee gekommen bin, Honig unter das Gebräu zu mixen, bleibt mir ein Rätsel. Beim Nächsten mal werde ich das ausprobieren, hauptsächlich wegen meiner Frau.
Die beschwert sich immer über die Schärfe des Trankes. Von mir auch noch ein kleiner Tip --- etwas Ingwer mit zerkleinern--- ist angeblich kolossal gesund und nimmt ein wenig den Knoblauchgeruch. Hab ich von meiem
Hausarztspezi. Seit dem ich jeden Morgen ein Schnapsglas davon trinke, hatte ich weder eine Erkältung, noch sonst ein inneres Wehwechen. Meine Blutwerte und mein Blutdruck sind optimal -- konnte ich früher nicht
behaupten.
Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören
Gruß, auch an die Runde ---Smutje


nach oben springen

#70

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 06.04.2017 18:25
von Juanba
avatar

Hallo zusammen,
mein Heilpraktiker (Seher) - den ich seit mehr als ein 1/4 Jahrhundert besuche - hat mir die KnoZi-Kur empfohlen. Ich habe diese im Zeitraum 02 - 03/2014 angewendet. Das tägliche Schnapsgläschen KnoZi war absolut nicht unangeneh zu trinken.
Heute hatte ich dann wieder einen Termin bei meinem Heilpraktiker. Ich erzählte ihm u. a. von einem Traum, den ich kurze Tage nach der KonZi-Kur hatte. Ich habe geträumt, dass an meinem rechten Oberarm plötzlich schwarze Füsschen heraus kamen und dann eine kleine Spinne, bin daraufhin aufgewacht und war sehr beunruhigt. Fiel wieder in den Schlaf und das selbe kam wieder und wieder.
Die Antwort von meinem Heilpraktiker war, dass ich an einem Schlaganfall vorbei geganen sei. - Soviel zu KnoZi-Kur.
Ich habe auch in der Kurzeit festgestellt, dass mein Körper sehr viel Flüssigkeit abgegeben hat - aber alles Beschwerdelos.
Ich werde diese KnoZi-Kur auf jeden Fall jeden Frühjahr - als Frühjahrsputz für meinen Körper machen.
Als weiteren Hinweis: ich gehe 3 x wöchtenlich 1 1/2 Std. ins Fitness-Training und ernähre mich überwiegend mit Obst, Gemüse, Milchprodukte - bin nicht übergewichtig.
Lieben Gruß
Juanba

nach oben springen

#71

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 08.04.2017 17:29
von Copper
avatar

Hallo Smutje,
Ingwer, Zitrone, Honig gibt es bei mir jeden morgen zum Frühstück. Da koche ich auch nichts auf:
100 gr Ingwer, geschält, mit dem Messer feine Scheiben gegen die Faser schneiden (das ist, damit beim Mixen keine großen Fasern entstehen)
Saft von 3 großen Zitronen
alles fein mixen.
500 gr Honig mixen.
abfüllen.
Das ganze wie Sirup verwenden. Mischung= 1 Teil Sirup + 9 Teile Wasser, je nachdem, wie scharf man es verträgt oder mag.
Zum Frühstück nehme ich warmes Wasser, so dass es gerade trinkbar ist.
Im Sommer auch eiskalt erfrischend. Ist wie Ginger Ale

Und am Abend nehme ich den Knobi Drink.
ich habe noch eine Frage:
Ist dir auch schon passiert, dass sich der Drink grün färbt?
Das ist kein Scherz. Ich habe es schon oben beschrieben. Mein letzter Drink hat sich nach einem Tag limonengrün gefärbt. Ich habe aber normale Zitronen genommen und die Schale mit dem Sparschäler abgeschält.
Dies Woche habe ich den gleichen Drink gemacht und der bleibt gelb.
Gibt es da verschiedene Sorten von Zitronen? Gesundheitlich macht es ehe keinen Unterschied. Mich interessiert es halt ob sich es bei dir auch schon mal verfärbt hat?
Gruß Copper

nach oben springen

#72

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 08.04.2017 17:36
von Copper
avatar

Hallo Juanba,
willkommen auf der Seite.
Ich kann den Drink nur weiter empfehlen. Meine Cholesterinwerte habe ich oben schon beschrieben.
Wenn es hilft, ist das perfekt.
Mit den Inhaltstoffen kannst du nichts falsch machen.
Nebeneffekt ist, dass du dein Immunsystem stärkst.
Gruß Copper

nach oben springen

#73

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 09.04.2017 10:23
von smutje • Mitglied | 19 Beiträge | 64 Punkte

Hallo Copper, hin und wieder kommt die Grünfärbung auch bei mir vor. Ist aber nichts schlimmes. Knoblauch und Zitrone haben eine sterilisierende Wirkung. Der Saft kann normalerweise nicht so schnell
verderben. Mir jedenfalls ist das in den 4 Jahren nocht nicht einmal passiert. Das mit dem Ingwer und Honig ist eine gute Idee. Ich werde es ausprobieren.
Bis demnächst -- Gruß an alle
Smutje


nach oben springen

#74

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 10.04.2017 21:27
von Juanba
avatar

Hallo Copper,
erstmal Danke für deinen Gruß.
Eigentlich habe ich diese KnoZi-Kur gemacht wegen Paratontose-Bakterien - ich habe keines dieser Wohlstandskrankheiten wie Bluthochdurch, Zucker, Cholesterin usw. - den guten Geistern sei Dank. Übrigens, die KnoZi-Pampe die nach dem Absieben übrig bleibt verwende ich bei allen Speisen, wo Knoblauch und Zitrone eine dezente Würze bringt, wie z. B. Salatdressing oder Suppen Gemüse usw.
Grüßli
Juanba

nach oben springen

#75

RE: Knoblauch-Zitronen-Kur "Tagebuch"

in Naturheilmedizin 10.04.2017 22:40
von Lucy
avatar

]Hallöchen,
Ich habe mir heute früh meinen ersten Trunk gebraut und mutig das erste Glas hinuntergebracht [
Jetzt habe ich heute Abend plötzlich einen dicken Hals wie bei einer richtig miesen Erkältung. Hatte das auch schon mal einer von Euch? Kann das tatsächlich schon von dem Trunk kommen?
Ich hoffe doch, das geht schnell wieder vorbei... krank werden kann ich jetzt gar nicht gebrauchen....

Eure Erfahrungen waren übrigens hilfreich - ich hatte heute nämlich auch ein bisschen Schüttelfrost und war garantiert nicht zu kalt angezogen .... also Danke für die Tipps

Beste Grüße Lucy

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Knoblauch
Erstellt im Forum Gemüse & Salate von Andrea
0 16.03.2015 07:13goto
von Andrea • Zugriffe: 920
Roman - Die Stimme - Judith Merkle Riley
Erstellt im Forum Bücher von Manuela HH
0 23.09.2012 11:26goto
von Manuela HH • Zugriffe: 789
Hanne Haller - Rezept - Spaghettisauce
Erstellt im Forum Rezepte von Manuela HH
0 10.08.2012 19:17goto
von Manuela HH • Zugriffe: 718
Oh weia - Oh weia - Zucchini-Creme-Suppe mit Croutons
Erstellt im Forum Suppen & Eintöpfe von Manuela HH
9 14.08.2012 21:02goto
von Manuela HH • Zugriffe: 852

Otik Counter








Forums-Kino !! Hier klicken !!

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Candy73
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste , gestern 73 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 740 Themen und 3152 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 166 Benutzer (10.10.2013 13:09).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen